Zukunftsakademie der CDU NRW startet mit drei Nachwuchspolitikerinnen

11.04.2011

Auf dem Landesparteitag der CDU Nordrhein-Westfalen wurden sie vorgestellt: Die 60 Stipendiaten der Zukunftsakademie 2011-2012. Unter ihnen sind an diesem Tag auch zwei der drei Stipendiatinnen aus dem Rhein-Sieg-Kreis: Katrin Lindlahr (20, Hennef) und Miriam Schumacher (26, Lohmar). Die dritte Stipendiatin, Anja Kremzow (24, Alfter) konnte bei der Auftaktveranstaltung nicht teilnehmen, da sie sich zurzeit in Peru alsWahlbeobachterin der Präsidentschaftswahlen befindet. „Ich freue mich schon jetzt auf das ausgezeichnete Programm und natürlich darauf, die anderen Stipendiaten kennenzulernen“, so Kremzow, als sie per Telefon über ihre Teilnahme erfuhr.

Lindlahr (20) ist stellvertretende Vorsitzende der JU Hennef und studiert im vierten Semester Jura an der Universität Bonn. Sie freut sich vor allem auf den Austausch inhaltlicher Aspekte mit anderen Stipendiaten und die Gewinnung neuer Ideen für die politische Arbeit auf kommunaler Ebene. Schumacher (26), Leiterin des Siegburger Wahlkreisbüros der Bundestagsabgeordneten Elisabeth Winkelmeier-Becker und Mitglied im Lohmarer Stadtrat, erhofft sich vielseitige neue Erfahrungen und Einblicke.Weiterhin ergänzt sie: „Ich übernehme gerne Verantwortung und gestalte Politik aktiv vor Ort mit. Die Zukunftsakademie wird mir mit ihren Seminaren und dem engen Kontakt zu meinem Mentor sicherlich helfen, mein politisches Engagement nachhaltig zu fördern und zu verbessern.“

„Für die Junge Union Rhein-Sieg ist die Auswahl der drei Stipendiatinnen ein großer Erfolg“, so der Kreisvorsitzende Jonathan Grunwald, selber Alt-Stipendiat der Nachwuchsförderung. „Dass gleich drei der 60 Stipendiaten aus unserem Kreis kommen, verdeutlicht einmal mehr die Qualität unseres Jugendverbandes“, so Grunwald weiter.

Das Konzept der Zukunftsakademie sieht ein Drei-Säulen-Programm vor, das aus einem umfassenden Seminarangebot, verschiedenen Praktika und dem Mentoring durch einen führenden Politiker besteht.Während der 18-monatigen Zukunftsakademie wird den Stipendiaten die Möglichkeit gegeben, in allen politischen Kernbereichen wertvolle Kenntnisse und Kompetenzen zu sammeln.

Schlagworte: Zukunftsakademie, Junge Union