Unser Neumitglied des Monats: Manuela Schmidt aus Bornheim

10.10.2012

Diesen Monat: Manuela Schmidt aus Bornheim
im Gespräch mit der Kreismitgliederbeauftragten Diana Rempis

Diana Rempis: Liebe Frau Schmidt, Sie sind 45 Jahre alt, verheiratet, Mutter zweier Töchter und haben sich vor noch garnicht langer Zeit selbständig gemacht?

Manuela Schmidt: Ja, vor etwa einem Jahr. „Eveser – Event- und Veranstaltungsservice“ heißt meine Firma. Im Moment biete ich hauptsächlich die Betreuung der Reinigung von Sanitäranlagen und Toilettenwagen auf Veranstaltungen an, wie auf Pützchens Markt oder bei den Rheinbach Classics.

Nicht gerade einfache Zeiten für eine Existenzgründung oder?

Ich kann mich nicht beklagen. Ich biete aber auch eine Topqualität an, da Zuverlässigkeit und Sauberkeit von den Kunden nach wie vor geschätzt werden und sich so auch für mich auszahlt.

Selbständig, bedeutet meist selbst + ständig. Ist das bei Ihnen auch so?

Absolut richtig. Ich setze zwar auch Personal zur Unterstützung ein, aber ich selbst bin rund um die Uhr vor Ort. Sonst läuft es eben doch nicht so perfekt, wie ich es gewährleisten möchte.

Empfanden Sie den bürokratischen Weg zur Firmengründung als schwierig?

Also das war schon sehr mühsam und kompliziert. Aber es gab auch Lichtblicke, z. B. eine sehr nette und hilfsbereite Dame vom Finanzamt.

Und was hat Sie zum Eintritt in die CDU bewogen?

Ich bin der Auffassung, dass es nicht hilfreich ist über Misstände immer nur zu jammern. Ich gehöre zu denen die mitanpacken möchten, damit es besser wird. Und da ist die CDU aus meiner Sicht der richtige Ort dafür. Außerdem bin ich gerne Teil einer Gemeinschaft.

Was fanden Sie in letzter Zeit gut an Entscheidungen der CDU, was nicht so gut?

Gut fand ich die Entscheidungen vor Ort, beispielsweise zum Bornheimer Gewerbegebiet. Nicht gut finde ich hingegen die Europapolitik, da ich befürchte, dass wir uns dabei finanziell übernehmen. Auch angesichts unserer eigenen Schuldenlast.

Wissen Sie schon ob Sie sich aktiv engagieren wollen, vielleicht in den Vorständen oder Vereinigungen?

Im Moment bin ich mit meinem beruflichen Engagement und meiner Familie ziemlich ausgelastet. Aber von den Vereinigungen könnte ich mir ganz gut die Frauenunion und die Mittelstandsvereinigung vorstellen.

Vielen Dank für das Gespräch.

Weitere Informationen zu einer Mitgliedschaft in der CDU Rhein-Sieg erhalten Sie >>hier!

Unsere bisher vorgestellten Neumitglieder des Monats:

Christoph Laudan aus Hennef >> hier
Petra Herf aus Rheinbach >> hier
Philipp Faust aus Sankt Augustin >> hier

Schlagworte: Neumitglied des Monats