Kreis-CDU gratuliert: Herausragende CDU-Wahlergebnisse...

14.09.2015
Pressemitteilung
Kreis-CDU gratuliert: Herausragende CDU-Wahlergebnisse im Rhein-Sieg-Kreis und in der Bundesstadt Bonn
 

Auch im Rhein-Sieg-Kreis und in der Stadt Bonn fanden gestern Kommunalwahlen statt. Bereits im ersten Wahlgang konnten sich dabei die Swisttaler CDU-Bürgermeisterkandidatin Petra Kalkbrenner (51) mit 52,75 % und der Oberbürgermeisterkandidat der Bonner-CDU, Ashok-Alexander Sridharan (50) mit 50,06 % der abgegebenen Stimmen herausragend durchsetzen. Ebenfalls mit einem hervorragenden Ergebnis von 35,63 % startet CDU-Bürgermeisterkandidat Dr. Julian Finke (34) am 27. September in die Stichwahl in der Gemeinde Eitorf. Die CDU-Kreispartei gratuliert allen drei Kandidaten herzlich zu diesen Wahlerfolgen.

Hierzu erklärt die Kreisvorsitzende der CDU Rhein-Sieg, Elisabeth Winkelmeier-Becker MdB: „Wir haben den Rückenwind der Bürgerinnen und Bürger im Kreisgebiet für unsere CDU-Kandidaten seit Monaten gespürt und freuen uns sehr über die Wahlergebnisse des gestrigen Abends! Die Bürgerinnen und Bürger in Swisttal haben mit ihrem Votum klar gemacht, dass die Gemeinde nur bei Petra Kalkbrenner in guten Händen bleiben wird. Auch wenn es für Julian Finke im ersten Wahlgang noch nicht gereicht hat, sind wir sicher, dass es am 27. September zum Wechsel im Eitorfer Rathaus kommen wird. Hier werden wir nun die Ärmel hochkrempeln und die kommenden gut zwei Wochen nutzen, um den Eitorfern zu zeigen, dass Julian Finke die beste Wahl ist. Wir gratulieren der neuen Swisttaler Bürgermeisterin Petra Kalkbrenner und Julian Finke daher sehr herzlich zu ihren tollen Ergebnissen.“

Einen ebenso herzlichen Glückwunsch übermittelte Winkelmeier-Becker dem neuen Bonner Oberbürgermeister und bisherigen Kämmerer der Stadt Königswinter Ashok-Alexander Sridharan. „Diese Wahl ist für die Region ein absoluter Glücksfall. Mit Ashok Sridharan kommt ein absoluter Verwaltungsfachmann ins Amt, der nun zusammen mit unserem Landrat Sebastian Schuster in den vielen wichtigen Fragen, die Kreis und Bundestadt gemeinsam  betreffen, an einem Strang ziehen kann. Nach 21 Jahren SPD-Herrschaft wurde es dringend Zeit für einen Politikwechsel an der Spitze der Stadt Bonn,“ sagte Winkelmeier-Becker weiter.