Junge Union Rhein-Sieg macht sich „fit für´s Mandat“ Die Junge Union (JU)

01.08.2008

In Anbetracht der anstehenden Kommunalwahlen im Frühjahr 2009 werden potentielle Kandidaten für die kommunalen Parlamente oft bis zu einem Jahr vor der eigentlichen Wahl, also ab Sommer 2008, aufgestellt. Aus Sicht der JU Rhein-Sieg ist hierbei wichtig, dass die Alterstruktur alle Altersschichten abdeckt und die junge Generation nicht hinten anstehen muss. Um jedoch für Wahlkampf und das eventuelle Amt im Kreis-, Gemeinde- bzw. Stadtrat als gewähltes Mietglied oder als Sachkundiger Bürger ausüben zu können, ist ein gewisses Maß an Wissen nötig. Zu diesem Zweck führt der JU-Kreisverband bereits seit einiger Zeit verschiedene Seminare unter der Überschrift „fit für’s Mandat“ zur Vorberei-tung auf die Arbeit in den einzelnen Gremien durch.

Begonnen wurde die Reihe mit dem Seminar "Einführung in die Kommunalpolitik" mit André Böing und dann mit dem Seminar "Politik-Etikette" fortgeführt. Nun konnte die Rei-he am 4. Juli mit dem nächsten Abendseminar zum Thema „Wahlkampfrecht“ fortgesetzt werden.

Organisator Tim Salgert, ständiges Mitglied im JU-Kreisvorstand, konnte als Referenten den Beigeordneten für Soziales, Jugend, Kultur und Schule der Stadt St. Augustin, Herrn Marcus Lübken, gewinnen. „Gerade im Wahlkampf können viele Fehler gemacht werden, die nachher ein schlechtes Licht auf die Personen oder gar die Partei werfen und dies wol-len wir mit Hilfe eines solchen Seminars unterbinden“, so Salgert.

Marcus Lübken, selbst noch JU-Mitglied, begeisterte die Anwesenden durch seine Vor-tragsweise und konnte durch die vielen Beispiele, seine beruflichen Funktion in der Sankt Augustiner Stadtverwaltung mit sich bringt, den Abend sehr kurzweilig und informativ gestalten. Die anwesenden Mitglieder der JU Rhein-Sieg und Marcus Lübken diskutierten lebhaft über die Gesetzeslage im Wahlkampf.

„Ich freue mich, dass wir mit Marcus Lübken einen erfahrenen Referenten begrüßen konn-ten, der uns mit vielen Beispielen und einer angenehmen Vortragsweise die komplexe Thematik des Wahlkampfrechts näherbringen konnte“, freute sich der JU-Kreisvorsitzende Martin Schenkelberg. „Wir forcieren weiterhin, dass die junge Generation in jeder CDU-Stadtratsfraktion vertreten sein muss, um die Interessen der Jugend vor Ort stärker wahr-nehmen zu können. Hierfür ist es natürlich wichtig, dass wir uns dementsprechend vorbereiten“, so Schenkelberg.

Da es sich insgesamt um eine Seminarreihe handelt, will die JU Rhein-Sieg auf diese erfolg-reiche Veranstaltung mit ihrem nächsten Seminar aufbauen. Im Oktober werden sich 2 Rhetorik-Seminare anschließen. Termine für Anfänger und Fortgeschrittene sind der 11.-12. und der 25.-26. Oktober. Interessenten melden sich bitte unter: Tim.Salgert [at] JU-Lohmar.de

Schlagworte: Seminare, Junge Union