JU Rhein-Sieg auf den Spuren ihrer Anfänge

19.02.2008

Die Junge Union (JU) Rhein-Sieg begrüßt Gründungsvater Klaus-Otto Skibowski
Rhein-Sieg-Kreis – Rund 60 Jahre ist es nun her, dass die Junge Union als Unterorganisation
der CDU gegründet wurde. Auch im Rhein-Sieg-Kreis gab es in den Nachkriegsjahren
erste Aktivitäten der politischen Nachwuchsorganisation. Dies veranlasste den stellvertretenden
JU-Kreisvorsitzenden Alexander Rettig und den JU-Chef von St. Augustin, Sascha Lienesch,
dazu, in Zusammenarbeit mit der Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus ein Zeitzeugengespräch
zu den Anfängen der Jungen Union zu veranstalten.
Als Gastredner konnte Herr Klaus-Otto Skibowski gewonnen werden, der die Konstituierung
der Jungen Union miterlebte und für die Junge Union Deutschlands einen ausführlichen und
viel gelesenen Aufsatz über die Anfänge der JU verfasst hat. Herr Skibowski war zudem
Mitglied im Stab von Konrad Adenauer und wird daher auch vom ersten deutschen Bundeskanzler
berichten.
Die Veranstaltung beginnt am 27.02.2008 um 19.00 Uhr in der Stiftung Bundeskanzler-
Adenauer-Haus (Konrad-Adenauer-Straße 8c, 53604 Bad Honnef) mit einer kurzen Einführung
in die Arbeit der Gedenkstätte sowie in das Leben und Wirken Konrad Adenauers. Anschließend
folgt der Vortrag von Herrn Skibowski mit nachfolgender Frage- und Diskussionsrunde.
Interessierte Gäste sind wie immer herzlich willkommen.

Schlagworte: Anfänge der JU