Internationale Krisen und die deutsche Außenpolitik

07.06.2016

Internationale Krisen und die deutsche Außenpolitik - gibt es eine neue deutsche Verantwortung?

Infoveranstaltung der CDU Rhein-Sieg am 29. Juni 2016 um 19.30 Uhr in Hennef

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Welt ist in Unordnung. Kriege, Terror und Krisen entfalten ihre Wirkung bis nach Europa, Deutschland und Nordrhein-Westfalen: Viele Menschen, ob vertrieben durch lebensgefährliche Bedrohung oder angezogen von der Hoffnung auf ein besseres Leben in Europa, suchen bei uns Aufnahme.

Die Kriege in Syrien, Libyen und der Ukraine, die demokratische Krise in der Türkei, das Erstarken rechtsextremer Parteien, die Abstimmung in Großbritannien über einen Verbleib in der Europäischen Union bestimmen unsere politische Realität.

Haben wir zu lange gedacht, dass uns die Entwicklungen in diesen vermeintlich weit entfernten - tatsächlich in der Nachbarschaft Europas liegenden - Ländern nicht berührten, dass wir allein mit den Mitteln einer begrenzten Entwicklungshilfe die Krisen gleichsam auf Distanz halten könnten?

Wie kann die EU die aktuelle Bewährungsprobe durch die Flüchtlinge bewältigen? Hierüber wollen wir mit Dr. Norbert Röttgen MdB, dem Vorsitzenden des Auswärtigen Ausschusses des Deutschen Bundestages, am 29. Juni 2016 um 19.30 Uhr im Kath. Pfarrzenturm Sankt Simon und Judas in Hennef (Karol-Woytala-Platz 1, 53773 Hennef) reden.

Hierzu lade ich Sie herzlich ein!

Ihre

Elisabeth Winkelmeier-Becker MdB
Kreisvorsitzende CDU Rhein-Sieg

Programm:

19.00 Uhr Einlass
19.30 Uhr Begrüßung durch Elisabeth Winkelmeier-Becker MdB
19.45 Uhr Internationale Krisen und die deutsche Außenpolitik – gibt es eine neue deutsche Verantwortung? Dr. Norbert Röttgen MdB
20.30 Uhr Diskussion
21.00 Uhr Ausklang

Anmeldung:

Damit wir Ihnen einen Sitzplatz anbieten können, melden Sie sich (und Ihre Begleitung)
bitte bis zum 24. Juni entweder per ichbindabei [at] cdu-rhein-sieg.de (Mail) oder per Telefon unter 02241 / 96600 verbindlich an. Vielen Dank.