Hennefs Rettungswache soll nach Osten wandern

24.08.2012

„Nun ist es Aufgabe der Verwaltungen von Kreis und Stadt Hennef die Maßnahmen des Rettungsbedarfsplanes für Hennef zügig umzusetzen“, kommentiert der Hennefer CDU- Kreistagsabgeordnete Emil Eyermann den Vorschlag des Rettungsbedarfsplanes des Rhein-Sieg-Kreises den Standort der Hennefer Rettungswache östlich in den Bereich Hossenberg  zu verlagern. Eyermann weiter: „Die Verlagerung der Rettungswache nach Osten verkürzt für viele Menschen im Einzugsbereich der Rettungswache die Rettungszeiten erheblich. Allein das ist schon Grund genug, den Plan umzusetzen. Zusätzlich sollen aber auch die Kapazitäten für den Krankentransport erweitert und eine Möglichkeit für Intensivtransporte geschaffen werden. Die Situation im Rettungs- und Krankentransport wird dadurch für Hennef echt optimiert.“

f.d.R. Ivo Hurnik
Pressesprecher der CDU Kreistagsfraktion