Europa-Empfang der Frauen Union Rhein-Sieg

07.05.2012

Siegburg, 7.5.2012
 
Die Türkei – reif für Europa?
 
Europa-Empfang der Frauen Union Rhein-Sieg

„Die Türkei kann auf absehbare Zeit nicht Mitglied der Europäischen Union werden – und das weiß die türkische Politik auch“ erklärte Dr. Renate Sommer, MdEP auf dem Europa-Empfang der Frauen Union am 5. Mai 2012 in Siegburg. Zu der traditionellen Veranstaltung am Europa-Tag hatten unter dem Titel „Die Türkei – reif für Europa?“ die CDU-Frauen des Rhein-Sieg-Kreises zum neunten Mal unter ihrer Vorsitzenden Charlotte Schölgens eingeladen.
Frau Sommer, Türkei-Expertin der CDU/CSU im Europäischen Parlament stellt fest, dass der Fortschrittsbericht der EU-Kommission zum zweiten Mal in Folge zu einem negativen Ergebnis komme. Die Türkei sei heute in einigen Punkten weit davon entfernt, die Beitrittskriterien zu erfüllen. Als Beispiel nannte Sommer u.a. dass das Anti-Terror-Gesetz und lange Zeiten der Untersuchungshaft von zwei Jahren und mehr, auch für Journalisten, faktisch die Meinungsfreiheit einschränkten.
Die Situation der Frauen sei in weiten Teil der Türkei noch sehr problematisch. So seien 42 Prozent der Frauen von häuslicher Gewalt betroffen seien – und 63 Prozent der Frauen hätten Verständnis für schlagende Männer. Die Erwerbstätigkeit und das Einkommen von Frauen seien im Vergleich zu den Männern rückläufig.
Europa sei eine Wertegemeinschaft, betonte die CDU-Kreisvorsitzende und Bundestagabgeordnete Lisa Winkelmeier-Becker in ihrem Grußwort. Der Zusammenhalt von 500 Mio. Europäern sei die Garantie für ein Leben in Frieden und Freiheit. Gleichzeitig verleihe die Gemeinschaft Europa auch eine Stimme in einer globalisierten Welt. In Deutschland könnten wir gerade bei Frauen-Themen viel von den Erfahrungen der europäischen Partner lernen, wie bei der U3-Betreuung oder der Frauenquote.
Charlotte Schölgens wies auf die Wahlfreiheit von Frauen bei ihrer Lebensplanung hin – in der Türkei genauso wie bei uns. Eine KiTa-Pflicht, wie sie im nordrhein-westfälischen Landtagswahlkampf von der SPD gefordert würde, lehnen die Frauen in der CDU daher entschieden ab.
Die zahlreichen Gäste, unter ihnen auch türkischstämmige Frauen, diskutierten anschließend in lockerer Atmosphäre miteinander die Beitrittschancen der Türkei zur EU, die Situation der türkischen Frauen und der Minderheiten in diesem Land zwischen Europa und nahem Osten.
 
Foto:
von  links: Charlotte Schölgens, Dr. Renate Sommer, Elisabeth Winkelmeier-Becker

Schlagworte: Frauen-Union, Europaempfang