CDU setzt sich für Verbesserungen an L333 in Dattenfeld ein

08.12.2014

In einem gemeinsamen Schreiben an Landrat Sebastian Schuster setzen sich CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. Torsten Bieber und Kreistagsabgeordneter Björn Franken auf Anregung des Windecker Ratsmitglieds Martin Kolb für Verbesserungen an der L333 in Dattenfeld ein.

Zwei Stellen machen den Christdemokraten dabei besondere Sorgen: Die Bushaltestelle am Bahnhof und die Kurve Apollonia. Björn Franken: „Ich werde oft von Eltern angesprochen, die sich unwohl fühlen, ihre Kinder an der Bushaltestelle am Bahnhof Dattenfeld warten zu lassen. Die Haltestelle ist zu klein, so dass viele Kinder dicht an der Fahrbahn stehen müssen. Die Autos fahren hier bei erlaubten 70 km/h sehr schnell nah an den Kindern vorbei und so wird es bei einer Rangelei dicht an der Fahrbahn leicht richtig gefährlich.“

Dazu kommt, dass es keine gesicherte Querung über die Landstraße gibt, um zur Bushaltestelle in die andere Fahrtrichtung zu gelangen. „Hier muss dringend etwas geschehen, damit die Schülerinnen und Schüler und andere Fahrgäste sicher über die Straße gelangen“ findet der junge Familienvater.

Außerdem wünschen sich die Abgeordneten, dass an der Kurve „Apollonia“ der Fahrbahnbelag grundlegend ausgebessert wird. Björn Franken: „Die Flickschusterei der letzten Jahre bringt da nichts mehr. Hier muss einmal gründlich gearbeitet werden, dann hat man für viele Jahre Ruhe.“