CDU-Kreistagsfraktion lässt die Einrichtung eines "Historischen Pfad Rhein

30.10.2010

Die CDU-Kreistagsabgeordneten Klaus Döhl und Rolf Bausch haben sich an die Kreisverwaltung mit der Bitte gewandt einmal zu prüfen, inwieweit die Errichtung eines „Historischen Pfades Rhein-Sieg“ zur touristischen Entwicklung des Kreises beitragen könne, und mit welchen Vorarbeiten und Kosten zu rechnen sei, um einen solchen Pfad zu realisieren. Klaus Döhl im Weiteren zu dieser Idee: „ Aus Sicht der CDU könnte die Errichtung eines „Historischen Pfades Rhein-Sieg“ eine geeignete Maßnahme sein, um den Tourismus im Kreis zu fördern und zu stärken. Da ein solcher Pfad das gesamte Kreisgebiet umfassen sollte, wäre dies insbesondere eine Chance für den Tourismus in den strukturschwachen Gebieten.

Mittels eines „Historischen Pfades Rhein-Sieg“ könnte die bewegte und bewegende Geschichte und das historische Erbe im Rhein-Sieg-Kreis lebendig und im wahrsten Sinne des Wortes „erfahrbar“ gemacht werden. Touristische Routen als Gesamtprodukt bieten die Möglichkeit, Marktanteile zu sichern, erzielen eine bessere infrastrukturelle Auslastung in touristischen Nebenzeiten bzw. eine Verlängerung der touristischen Saison und dienen zum Ausbau eines nationalen und internationalen Images.

Durch die Vielzahl von Attraktionen, die Teil einer solchen Route sind und durch ihre thematische Positionierung erhalten Themenrouten eine hohe Aufmerksamkeit in den Medien und können als Marketinginstrument zielgruppengenau eingesetzt werden. Themenrouten sind daher ein wichtiges Instrument in der touristischen Produktpalette einer Region. Durch einen „Historischen Pfad Rhein-Sieg“ werden auch die Bürger des Kreises vertraut gemacht mit der Geschichte der Region. Schließlich könnte ein solcher Pfad auch zur verstärkten Identifikation der Menschen mit dem Kreis beitragen.“

Schlagworte: Hirstorischer Pfad Rhein-Sieg