Breitensport ist wichtiges Investitionsgut

22.10.2014

Breitensport ist wichtiges Investitionsgut und bietet hohen Integrationsfaktor für die Gesellschaft

DOSB-Präsident Alfons Hörmann würdigt das sportliche Ehrenamt im Rhein-Sieg-Kreis

Das Ehrenamt stellt eine immer unverzichtbarere Stütze unserer modernen Gesellschaft dar. Die CDU-Kreispartei hat daher bereits zum zweiten Mal das außerordentliche Engagement der vielen im Rhein-Sieg-Kreis ehrenamtlich tätigen Menschen mit einem Empfang im Siegburger Stadtmuseum gewürdigt. In diesem Jahr konnte als Referent der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB), Alfons Hörmann gewonnen werden, der in einer eindringlichen Rede den Stellenwert des Sports für die Gesellschaft hervorhob. In der voll besetzten Aula des Stadtmuseums hatten sich zu diesem Empfang zahlreiche Ehrenamtler verschiedener Sportvereine, von Hilfsorganisationen und sozialer Träger eingefunden.

In seiner Rede betonte DOSB-Präsident Hörmann den hohen Integrationsfaktor des Sports in Deutschland, womit dieser täglich einen wichtigen Beitrag zur gesellschaftlichen Vielfalt leiste: „Die Begeisterung für den Breitensport ist nirgendwo so ausgeprägt wie in Deutschland. Dieser trägt dabei zahlreiche positive wirtschaftliche und soziale Effekte mit sich, so dass sich Sport als ein kostbares Investitionsgut darstellt. Nicht nur, dass durch den Sport 22,2 Mrd. Euro an Steuereinnahmen in die öffentlichen Kassen fließen und dieser Posten damit 2 % des Gesamtsteuerkommens ausmacht. Nein, im Sportbereich sind auch 1,77 Mio. Menschen beschäftigt, die ihre Sportbegeisterung in alle Teile der Gesellschaft tragen.“ Gleichzeitig wies Hörmann darauf hin, dass der Leistungssport am Scheideweg stehe, da sich Finanzierung und Fokus immer mehr auf den Fußball konzentrierten und die Sportvielfalt verloren zu gehen drohe. Die Politik sei nun gefragt, Wege zur soliden Finanzierung der facettenreichen deutschen Sportlandschaft aufzuzeigen.

Zuvor hatten bereits Landrat Sebastian Schuster und die Vorsitzende der CDU Rhein-Sieg Elisabeth Winkelmeier-Becker MdB den besonderen Stellenwert des Ehrenamtes hervorgehoben. Ohne Breitensport gebe es keinen Spitzensport, so Schuster. Die CDU-Kreisvorsitzende ergänzte, dass der gesellschaftliche Stabilitätsfaktor Sport ein soziales Netz für alle gesellschaftlichen Schichten schaffe und daher heute wichtiger denn je sei.