Andreas Stolze ist neuer Vorsitzender der MIT Rhein-Sieg

04.08.2017

Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) Rhein-Sieg hat einen neuen Vorstand. Auf der Kreismitgliederversammlung wurde Andreas Stolze als Nachfolger von Norbert Nettekoven gewählt, der den Kreisvorstand seit 2009 als Vorsitzender geführt hatte.
Als langjähriges Mitglieder der CDU und der MIT bringt Stolze beste Voraussetzungen für die neue Aufgabe mit. Der 34-jährige Diplom-Kaufmann (FH) ist seit 2007 Mitglied der MIT, dem Kreisvorstand gehört er seit 8 Jahren an, seit 2013 war er dessen stellvertretender Vorsitzender Wohnhaft in Neukirchen-Seelscheid ist er seiner Gemeinde auch in Zeiten des Studiums und der beruflichen Orientierung treu geblieben. Lange arbeitete er, zuerst als Sachkundiger Bürger und seit 2009 als direkt gewähltes Ratsmitglied, im Rat der Gemeinde mit. Wichtig sind ihm neben Jugend – und Bildungsarbeit vor allem die Förderung des Heimatgedanken und die Wahrung der Interessen des Mittelstandes. „Der Mittelstand schafft in Deutschland mit Abstand die meisten Arbeitsplätze. Ihn darin weiter zu bestärken sehe ich als eine unser vordringlichen Aufgaben an“, sagte Stolze. Dabei setzt der neue Vorsitzende auf Kontinuität und verstärkte Nachwuchsarbeit. “Ich werde unsere bewährten Veranstaltungen fortführen. Dazu gehören insbesondere unser weit über die Grenzen des Rhein-Sieg-Kreises hinaus bekannter Frühjahrsempfang mit prominenten Rednern aus Wirtschaft und Politik und die gemeinsam mit der Jungen Union veranstalteten Rhein-Sieg-Gespräche, mit denen wir den Dialog zwischen Wirtschaft und junger Generation fördern“, so Stolze. Die Zusammenarbeit mit der Jugend möchte er weiter stärken und ausbauen „Hier strebe ich eine noch intensivere Zusammenarbeit mit den Jugendverbänden an, im Besonderen die Gründung eines Arbeitskreis JUMIT.“
Stolze dankte Norbert Nettekoven für sein langjähriges Engagement. Als Anerkennung seiner Verdienste wurde Netttekoven zum Ehrenvorsitzenden ernannt.
Als stellvertretende Vorsitzende der MIT Rhein-Sieg wurden Martin Böhm und Ingo Hellwig gewählt. Dem Vorstand gehören weiterhin an Petra Kremer, Norbert Pischel, Franz Jäger, Rüdiger Rammen, Michael Kremer, Andreas Wollweber, Jan von Berg, Dino Zimmermann und Andrea Thiel.